shiatsu - mit sanftem druck Gesundheit erhalten!

Shiatsu ist eine sanfte Methode der ganzheitlichen Körperarbeit, die vor allem der Erhaltung von Gesundheit dient. Bei Krankheit ist Shiatsu in Absprache mit dem Arzt eine wohltuende Unterstützung anderer Therapien.

 

Shiatsu bedeutet wörtlich übersetzt Fingerdruck. Shiatsu verbindet die Jahrtausende alten Techniken der traditionellen Akupressur mit den modernen Techniken der Körperarbeit. Je nach Bedürfnis kann sowohl tiefe Entspannung als auch Aktivierung erzielt werden.

Nach japanischer Tradition wird auf dem Boden auf einer Matte praktiziert. Der Kunde trägt dabei bequeme Kleidung. Auf Wunsch bieten wir unsere Anwendungen auch auf einem Mobilien Massage-Stuhl an.

 

Ein breites Spektrum an fernöstlichen Anwendungen wie Schröpfen, Moxibustion, Gua Sha und Ohrkerzen unterstützen die Körperarbeit. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.


Anwendungsbereiche von Shiatsu

  • Allgemeine Befindlichkeitsstörungen wie z.B. Müdigkeit, Erschöpfung, Migräne, Schlafprobleme, Kopfschmerzen, depressive Verstimmung, Wetterfühligkeit, etc. 
  • Beschwerden des Bewegungsapparates, Muskelverspannungen, Beckenschiefstand
  • Stärkung der Abwehrkraft
  • Unterstützung bei Veränderung (Umbruchphasen körperlich wie seelisch)
  • Rehabilitation (Unterstützung nach Unfällen und Krankheiten)
  • Frauen - Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Zyklus, Wechseljahre
  • Kinder - Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität

Quelle: Österr. Dachverband für Shiatsu